Mit der Heilkraft von natürlichen Urmineralien aus Vulkan- und Sedimentgestein

Mit den Basenwickelungen haben Sie eine natürliche und wirksame Methode, frei von chemischen Zusatzstoffen, den Körper zu entgiften und die Haut zu reinigen. Ihre Haut wird zart und geschmeidig.

 

Bei der Behandlung mit den Basenwickeln wird der Körper mit Bandagen vollständig umwickelt, welche zuvor in den warmen und geruchsneutralen basischen Urmineralien engeweicht wurden. Durch die Hautporen werden Toxine entzogen, die sich in der Flüssigkeit um die Zellen befinden.

  

Die Muskulatur wird entsäuert und remineralisiert. Durch die besondere Wickeltechnik wird das Fettgewebe komprimiert und gefestigt. Die Haut gewinnt durch die Entgiftung wieder an Elastizität. Auf diese Weise wird eine glattere und festere Grundlage für das darunterliegende Weichgewebe geschaffen.

Nach der Anwendung der Basenwickel ist Ihr Körper straffer, schlanker und vitaler.

Die Behandlung mit dem 100% reinen Naturprodukt reinigt und regeneriert die Haut nach naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. Stoffwechselschlacken behindern die Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und dem lebensnotwendigen Sauerstoff. Alterung bedeutet Sauerstoffmangel in den Zellen. Die Basenwickel aktivieren den Ausscheidungsprozess. Manche Menschen lassen sich speziell für die Optimierung des Hautbildes wickeln. Bei Dehnungsstreifen kann man eine sofortige Besserung sehen, da diese durch die Straffung des Gewebes weniger sichtbar werden. Die natürliche Atmungs- und Ausdünstungsfunktion des Körpers wird zu keinem Zeitpunkt der Behandlung beiträchtigt.

  

Wie lange der Effekt anhält, hängt stark von Ihrer Lebensweise ab und wie schnell sie wieder Toxine ansammeln. Es ist ganz wichtig ausreichend Flüssigkeit in Form von reinem Wasser zu sich zu nehmen, um die Ausscheidung über die Nieren mit zu unterstützen.

 

                                                                                          

Welche Anzeichen gibt es für eine Übersäuerung?

  • Verdauungsbeschwerden
  • Migräne
  • Gelenkprobleme
  • Ekzeme
  • Akne
  • Schlaffes Gewebe
  • Cellulite
  • Haarausfall
  • Hautpilze
  • Krampfadern u.v.m.

 

Da die Säuren aber nur durch Basen neutralisiert werden können, entzieht der Körper den Knochen, Gelenken, Zähnen, Muskeln und dem Bindegewebe die darin enthaltenen basischen Mineralien, unter anderem Magnesium und Kalzium, um die überschüssigen Säuren zu binden.

Mit jeder Form einer übersäuernden Lebensweise dezimieren wir unseren Schatz an wertvollen körpereigenen Mineralstoffdepots. Deshalb ist es wichtig, dass wir darauf achten, mineralstoffreiche Nahrung zu uns zu nehmen, um die Säuren zu neutralisieren und aus dem Körper auszuschwemmen.

www.p-jentchura.com